4PL Bulk Transport Management

Bayer MaterialScience startet Transportmanagementlösung mit 4PL

Der Werkstoffanbieter Bayer MaterialScience (BMS) und das Schweizer Logistikmanagementunternehmen 4PL Central Station Logo 156(4PLCS) haben erfolgreich die operative und strategische Zusammenarbeit für das Transportmanagement für Isocyanate zum 1. April diesem Jahres gestartet.

Gegenstand dieser neuen Geschäftsbeziehung ist die operative Steuerung, sowie die strategische Optimierung aller in diesem Geschäftsbereich durchzuführenden Bulk-Transporte. Neben der Transportplanung, der Optimierung des Transportdienstleister Portfolios und der Frachtkostenabrechnung per Gutschriftsystem implementierte 4PLCS auch pünktlich zum Geschäftsstart eine IT-Abwicklungsplattform, an der alle eingesetzten LSP’s fehlerfrei angebunden wurden.

Konzeptionell unterstützt wird die 4PL Central Station von der Chemical Competence Alliance (CCA). Gründungsmitglieder der CCA und Dienstleister von 4PLCS im Rahmen der BMS-Transporte sind die Unternehmen DB Schenker BTT, Alfred TALKE und VOTG Tanktainer. Ziel dieser Allianz ist die Schaffung von neuen BULK-Logistik Konzepten mit dem Ziel die Auslastung der heute unabhängigen Container Flotten zu steigern sowie Leer-Kilometer für die Positionierung und Re-Positionierung von Tank-Containern zu minimieren. Die CCA wird allen an der Chemie-Branche interessierten Logistikunternehmen offenstehen. Von den entwickelten Konzepten sollen langfristig alle Marktteilnehmer profitieren.

Bayer MaterialScience „Bayer MaterialScience hat sich bewusst für diesen, in der chemischen Industrie neuen Ansatz entschieden, da weitergehende Optimierungen und Versorgungssicherheit von Spezialequipment nur noch über kollaborative Ansätze zu erreichen sind. Mit dem professionellen und neutralen Ansatz der 4PL Central Station und dem Branchennetzwerk CCA glauben wir ein Setup gefunden zu haben mit dem wir unsere Visionen umsetzen können.“ so Frank Andreesen, Bayer MaterialScience, Vice President – Logistics EMEA.

Bayer MaterialScience gehört als ein Unternehmen des Bayer-Konzerns zu den weltweit führenden Herstellern von Werkstoffen.

4PL Central Station ist ein familiengeführtes, unabhängiges Logistikmanagementunternehmen, das die Koordinierung und Steuerung der Logistikkette der Bayer MaterialScience übernimmt. Weiter garantiert 4PLCS ein neutrales ganzheitliches Transportmanagement zum Vorteil der BMS.

DB Schenker BTT als führender multimodaler Chemie Logistiker bietet in Zusammenarbeit mit dem Marktbereich Chemie/Mineralöl/Düngemittel des Geschäftsfeldes DB Schenker Rail europaweite Logistiklösungen. Im Kombinierten Verkehr und im Wagenladungsverkehr organisiert DB Schenker BTT den Hauptlauf auf der Schiene, den Umschlag im Terminal und den Vor- und Nachlauf auf der Straße für alle europäischen Relationen.

Die TALKE-Gruppe zählt zu den international führenden Qualitäts-Logistikern für die chemische und die petrochemische Industrie mit mehr als 2.000 Mitarbeitern an 39 Standorten in Europa, den Golfstaaten, Indien und China. Kernkompetenzen des 1947 gegründeten Familienunternehmens sind der Transport, die Lagerung sowie Mehrwertdienste für feste und flüssige chemische Produkte. Dies umfasst harmlose und gefährliche Stoffe aller in der Chemieindustrie gängigen Klassen sowie Polymergranulate. Darüber hinaus bietet das Unternehmen spezialisierte Beratungsleistungen, Outsourcing-Konzepte sowie die Planung und den Bau von Logistikanlagen an. www.talke.com

Mit einer Flotte von rund 7.000 Tankcontainern bietet die VOTG Tanktainer, eine Tochtergesellschaft der VTG AG, weltweite Transport- und Logistikdienstleistungen an. Der Fokus liegt auf dem Transport von Chemie- und Mineralölprodukten. Unterwegs sind die Tankcontainer auf Straße, Wasser oder Schiene – multimodal. Darüber hinaus entwickelt die VOTG für ihre internationalen Kunden flexible Konzepte für weltweite Logistikketten. Weltweit zählt sie zu den größten Anbietern von Logistikdienstleistungen für flüssige Chemieprodukte.