4PL unterstützt Knorr-Bremse beim Transportmanagement

4PL Central Station Deutschland GmbH unterstützt die Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH bei der Errichtung einer „Best-in-Class“ Lösung im Bereich Transportmanagement

Mit der Vertragsunterzeichnung am 29.09.2015 erweitert die 4PL Central Station Ihr Engagement bei der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH, um die Innovationskraft der KB-Supply Chain Organisation weiter zu steigern. Nachdem die 4PLCS im Jahre 2014 mit der Optimierung der Frachtkosten beauftragt wurde, erfolgt nun eine Vernetzung der Systeme, um das gesamte europäische Transportnetzwerk der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge noch leistungsfähiger zu gestalten. In diesem Zusammenhang erfolgt die Optimierung der Prozesse der Beschaffungslogistik, der Distributionslogistik und der Intercompanyverkehre der Standorte München, Berlin, Seubtendorf, Budapest (HU) und Mödling (AT), und beinhaltet alle eingesetzten Verkehrsträger. Mit der Implementierung des 4PLCS Transport-Management-Systems legt Knorr-Bremse die operative Steuerung der Transportplanung, des Frachtkostenmanagements und des Qualitätsmanagement inklusive einzelner Optimierungsprojekte in die Hände von 4PLCS.

knorr-bremseDer Knorr-Bremse Konzern ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit 110 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran. Weitere Produktfelder sind im Bereich Systeme für Schienenfahrzeuge intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Energieversorgungssysteme, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahrerassistenzsysteme und Leittechnik. Zudem bietet Knorr-Bremse Fahrsimulatoren und E-Learning-Systeme für eine optimale Ausbildung des Zugpersonals an. Die Bandbreite des Bereichs Systeme für Nutzfahrzeuge umfasst neben dem kompletten Bremssystem inklusive Fahrerassistenzsystemen auch Drehschwingungsdämpfer und Lösungen rund um den Antriebsstrang sowie Getriebesteuerungen zur Effizienzverbesserung und Kraftstoffeinsparung.

4PL Central Station LogoDer Hauptsitz der 4PL Gruppe ist in Basel, Schweiz. 4PL Central Station ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen., gegründet von Alexander und Olivier Bauer. Das Unternehmen konzipiert und betreibt für seine Industriekunden maßgeschneiderte Lösungen entlang der Supply Chain. In der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Knorr-Bremse garantiert die 4PLCS ein neutrales und ganzheitliches Transportmanagement.

4PL Central Station unterstützt BLS AG bei Neuausrichtung der Instandhaltung

4PL Central Station unterstützt die BLS AG bei der Neuausrichtung der Instandhaltung

BLS logoUm einen effizienten und leistungsfähigen S-Bahnbetrieb langfristig sicherzustellen, hat sich die BLS für eine Neuausrichtung der Instandhaltung entschieden. Die Fahrzeuginstandhaltung wird in Zukunft nur noch an zwei statt bisher vier Standorten in der Schweiz betrieben. Für alle Anforderungen an die Materiallogistik dieser komplexen Neuausrichtung hat die BLS den Logistikexperten 4PL Central Station als ihren Partner ausgewählt.

Palettenware

Atlas Copco in strategischer Partnerschaft mit 4PLCS

Atlas CopcoAtlas Copco Energas GmbH hat sich mit 4PL Central Station einen strategischen Partner für die Logistik gesucht. Die 4PL Central Station unterstützt die strategische Ausrichtung von Atlas Copco Energas GmbH mit der Durchführung von Frachtausschreibungen.

Bombardier lagert ihre Logistik an 4PL aus

Enge Symbiose mit Logistikdienstleister: Bombardier lagert ihre Logistik an 4PL aus

bombardierAuslagerung: Bombardier Transportation lagert ihre Logistik an 4PL Central Station aus. So sollen ein effizientes Konzept umgesetzt und Kosten eingespart werden. Den Artikel aus der Handelszeitung, Nr. 35 vom 27. August 2015 können Sie hier nachlesen.

Logistik Ausschreibung

Anti-Germ vertraut sich 4PL an

iclAnti-Germ International GmbH schenkt  4PL Central Station ihr Vertrauen und beauftragt 4PLCS mit dem europäischen Frachtleistungseinkauf. Die Vertragsunterzeichnung erfolgte am 30.07.2015. Die 4PLCS unterstützt somit die strategische Ausrichtung von Anti-Germ International GmbH mit der Durchführung von Frachtausschreibungen und der Optimierung des Logistik-Netzwerkes.

4PL erhält Mandat für den globalen Frachtleistungseinkauf des Kunden DyStar

4PL Central Station erhält Mandat für den globalen Frachtleistungseinkauf des Kunden DyStar

dystarDie 4PL Central Station Deutschland GmbH hat das Mandat für den Einkauf der globalen See- und Luftfrachtverkehre der DyStar Pte. Ltd., einem weltweit tätigem Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für die Textil- und Lederindustrie mit Hauptsitz in Singapur, erhalten. Das im 3.Quartal 2015 gestartete Projekt umfasst in der ersten Phase die Verhandlung von Frachtraten für die DyStar-Werke in Singapur, China, Hong Kong, Indien, Indonesien und Japan. Der Umfang der Zusammenarbeit wird sich in den folgenden Quartalen mit der Aufnahme weiterer Werke global ausweiten.

4PL Warehouse Management

4PL übernimmt Distributionslogistik von GEA

Die GEA Westfalia Seperator Group hat mit der 4PL Central Station Deutschland GmbH einen strategischen Partner für die 4PL Central Station logoOptimierung und die operative Abwicklung der Distributionslogistik gefunden.

Die 4PL Central Station organisiert seit dem 01. April 2015 die Distributionsprozesse der GEA Westfalia Seperator Group.

Neben der Übernahme der Abwicklung der gesamten Distributionslogistik für die Neumaschinensparte von GEA Westfalia Separator, beinhaltet die Partnerschaft auch Projekte zur Transparenzsteigerung im Logistikbereich. In diesem Zusammenhang sollen unter Anderem die Eingangs- und Ausgangsverkehre von GEA analysiert und strukturell optimiert werden.

Christian Rehbein, zuständiger 4PLCS-Projektleiter für den Kunden GEA sagt: „Im weiteren Verlauf der Zusammenarbeit wird unser Verständnis für die Bedürfnisse des Kunden GEA weiter wachsen. Wir werden gemeinsam mit dem GEA Team fokussiert an einer stetigen Optimierung der Versandprozesse und der kommerziellen Themen arbeiten. Die GEA ist für uns ein bedeutender Partner und unser Ziel ist es den Kunden durch eine kontinuierliche Ausweitung der Partnerschaft so zu betreuen, wie es die reine 4PL Lehre vorsieht – ganzheitlich und neutral. Für das Vertrauen, welches GEA uns hier ausgesprochen hat, werden wir uns mit einer Best-in-Class-Logistik bedanken.“

GEA„Die ersten Wochen der Zusammenarbeit haben bereits gezeigt, dass hier der richtige Weg eingeschlagen wurde. Das operative Geschäft konnte reibungslos weitergeführt werden und bereits jetzt hat man deutliches Optimierungspotential identifiziert.“ so Ulrich Tyrell, Head of Commercial Order Processing der GEA Westfalia Separator.

Die im Privatbesitz der Schweizer Familie Bauer befindliche 4PL Central Station Group ist das führende europäische „Fourth Party Logistics“ – Unternehmen und konzipiert maßgeschneiderte und neutrale Logistiklösungen entlang der Supply Chain seiner Industriekunden.

Die GEA Westfalia Separator Group GmbH ist führender Anbieter für zentrifugale Trenntechnik. Das Unternehmen erstellt Verfahren und Prozesse zur mechanischen Klärung und Trennung von Flüssigkeiten für die Nahrungsmittelindustrie, Chemie, Pharmazie, Biotechnologie, Energie, Schifffahrt und Umwelttechnik.

4PL übernimmt Frachtkostenmanagement, Fracht- und Verpackungsleistungseinkauf von LEWA

4PL Central Station übernimmt das Frachtkostenmanagement, sowie den Fracht- und Verpackungsleistungseinkauf der LEWA GmbH

lewaSeit Mitte des Jahres 2014 unterstützt die 4PL Central Station Deutschland GmbH die strategische Ausrichtung des Leonberger Pumpenherstellers Lewa GmbH mit der Durchführung von Frachtausschreibungen der Inbound- und Outbound Transporte, sowie vom Verpackungsleistungseinkauf. Des Weiteren verantwortet 4PL nun auch das Frachtkostenmanagement. Ziel der strategischen Partnerschaft ist eine Optimierung des Transport- und Verpackungsmanagements, eine nachhaltige Qualitätsverbesserung, sowie die Schaffung von Transparenz entlang der logistischen Prozesskette.

4PL Warehouse Management

Magura fährt auf 4PL ab

Die Gustav Magenwirth GmbH & Co. KG (MAGURA) hat sich mit der 4PL Central Station Deutschland GmbH (4PL) einen strategischen Partner für die Logistik gesucht.

Logo 156Die 4PL Central Station unterstützt die strategische Ausrichtung von MAGURA mit der Durchführung von Frachtausschreibungen und der Erstellung von Logistikkonzepten. In diesem Zusammenhang werden die Eingangs- und Ausgangsverkehre von MAGURA analysiert und optimiert, sowie die Transporte aller Verkehrsträger sukzessive ausgeschrieben, mit dem Ziel die Abläufe zu verbessern und die Frachtkosten zu reduzieren.
Weiterhin unterstützt die 4PL die Tochtergesellschaft MAGURA Bike Parts, welche für den Ersatzteilservice der MAGURA und der BOSCH eBike Systems verantwortlich ist, beratend bei der Optimierung der logistischen Abläufe, der Konzeptionierung und Umsetzung eines neuen Servicelagers.
Das Ziel von MAGURA ist es, durch eine Optimierung der logistischen Bereiche die internen Prozesse nachhaltig und effizienter zu gestalten und die Durchlaufzeiten zu reduzieren, um den Faktor Logistik zum Wettbewerbsvorteil zu nutzen.

maguraMagura aus Bad Urach steht mit seiner Kernkompetenz, der Hydraulik, nicht nur für Leidenschaft und technische Innovationen, sondern vor allem für Sicherheit und Qualität. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Asien und den USA stellen High-Tech-Komponenten für Zweiräder aller Art her, die Langlebigkeit, hohe Sicherheitsstandards und jede Menge Fahrfreude versprechen.

Die familiengeführte 4PL Central Station Gruppe ist das führende europäische “Fourth Party Logistics” – Unternehmen und konzipiert maßgeschneiderte Logistiklösungen entlang der Supply Chain seiner Industriekunden.

4PL Transport Management

4PL unterstützt Knorr-Bremse beim Frachtleistungseinkauf

Die 4PL Central Station unterstützt ab sofort die strategische Ausrichtung der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH mit der Durchführung von Frachtausschreibungen und der Erstellung von Logistikkonzepten. In diesem Zusammenhang werden die Inbound- und Outbound-Strukturen der Knorr-Bremse Standorte in Berlin, München, Wien und Budapest von dem Logistikmanagement-Unternehmen analysiert und optimiert sowie zugehörige Frachten sukzessive ausgeschrieben. Das Projekt umfasst europäische und globale Transportstrecken des Güterkraftverkehrs, des Luftverkehrs, der Seeschifffahrt und der KEP-Sendungen. Dabei garantiert 4PL in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Knorr-Bremse einen neutralen und ganzheitlichen Frachtleistungseinkauf.

Der Knorr-Bremse-Konzern ist eigenen Angaben zufolge der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit über 100 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran. Weitere Produktfelder sind im Bereich Systeme für Schienenfahrzeuge intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahrerassistenzsysteme. Zudem bietet Knorr-Bremse Fahrsimulatoren und E-Learning-Systeme für eine optimale Ausbildung des Zugpersonals an. Die Bandbreite des Bereichs Systeme für Nutzfahrzeuge umfasst neben dem kompletten Bremssystem inklusive Fahrerassistenzsystemen auch Drehschwingungsdämpfer und Lösungen rund um den Antriebsstrang sowie Getriebesteuerungen zur Effizienzverbesserung und Kraftstoffeinsparung.