Beiträge

Planning work

4PL unterstützt Knorr-Bremse beim Transportmanagement

4PL Central Station Deutschland GmbH unterstützt die Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH bei der Errichtung einer „Best-in-Class“ Lösung im Bereich Transportmanagement

Mit der Vertragsunterzeichnung am 29.09.2015 erweitert die 4PL Central Station Ihr Engagement bei der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH, um die Innovationskraft der KB-Supply Chain Organisation weiter zu steigern. Nachdem die 4PLCS im Jahre 2014 mit der Optimierung der Frachtkosten beauftragt wurde, erfolgt nun eine Vernetzung der Systeme, um das gesamte europäische Transportnetzwerk der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge noch leistungsfähiger zu gestalten. In diesem Zusammenhang erfolgt die Optimierung der Prozesse der Beschaffungslogistik, der Distributionslogistik und der Intercompanyverkehre der Standorte München, Berlin, Seubtendorf, Budapest (HU) und Mödling (AT), und beinhaltet alle eingesetzten Verkehrsträger. Mit der Implementierung des 4PLCS Transport-Management-Systems legt Knorr-Bremse die operative Steuerung der Transportplanung, des Frachtkostenmanagements und des Qualitätsmanagement inklusive einzelner Optimierungsprojekte in die Hände von 4PLCS.

knorr-bremseDer Knorr-Bremse Konzern ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit 110 Jahren maßgeblich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service moderner Bremssysteme voran. Weitere Produktfelder sind im Bereich Systeme für Schienenfahrzeuge intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Energieversorgungssysteme, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahrerassistenzsysteme und Leittechnik. Zudem bietet Knorr-Bremse Fahrsimulatoren und E-Learning-Systeme für eine optimale Ausbildung des Zugpersonals an. Die Bandbreite des Bereichs Systeme für Nutzfahrzeuge umfasst neben dem kompletten Bremssystem inklusive Fahrerassistenzsystemen auch Drehschwingungsdämpfer und Lösungen rund um den Antriebsstrang sowie Getriebesteuerungen zur Effizienzverbesserung und Kraftstoffeinsparung.

4PL Central Station LogoDer Hauptsitz der 4PL Gruppe ist in Basel, Schweiz. 4PL Central Station ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen., gegründet von Alexander und Olivier Bauer. Das Unternehmen konzipiert und betreibt für seine Industriekunden maßgeschneiderte Lösungen entlang der Supply Chain. In der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Knorr-Bremse garantiert die 4PLCS ein neutrales und ganzheitliches Transportmanagement.

4PL Intralogistik

Cyklop GmbH gliedert ihr Intralogistik- und Transportmanagement an 4PL aus

Cyklop GmbH gliedert ihr Intralogistik- und Transportmanagement an 4PL Central Station aus.

CyklopNach einem Analyse-Projekt im ersten Quartal des Jahres 2015 hat sich die Cyklop GmbH, einer der führenden Anbieter von Systemen zur Transportgutsicherung, entschieden, ihre operative und strategische Logistik an den Logistikdienstleister 4PL Central Station Deutschland GmbH zu übergeben. Mit Wirkung zum 01.09.2015 übernimmt 4PLCS somit das operative Transportmanagement eingehender und ausgehender Waren (Planung, Disposition, Frachtleistungseinkauf, Continuous Improvement, etc.), sowie das Management für die Verpackungsdienstleistung und die Intralogistik inklusive der Bewirtschaftung des Lagers am Standort in Köln. Ziel dieser strategischen Partnerschaft ist eine nachhaltige Qualitätsverbesserung und Optimierung der nachgelagerten logistischen Prozesse.

4PL Bulk Transport Management

Bayer MaterialScience startet Transportmanagementlösung mit 4PL

Der Werkstoffanbieter Bayer MaterialScience (BMS) und das Schweizer Logistikmanagementunternehmen 4PL Central Station Logo 156(4PLCS) haben erfolgreich die operative und strategische Zusammenarbeit für das Transportmanagement für Isocyanate zum 1. April diesem Jahres gestartet.

Gegenstand dieser neuen Geschäftsbeziehung ist die operative Steuerung, sowie die strategische Optimierung aller in diesem Geschäftsbereich durchzuführenden Bulk-Transporte. Neben der Transportplanung, der Optimierung des Transportdienstleister Portfolios und der Frachtkostenabrechnung per Gutschriftsystem implementierte 4PLCS auch pünktlich zum Geschäftsstart eine IT-Abwicklungsplattform, an der alle eingesetzten LSP’s fehlerfrei angebunden wurden.

Konzeptionell unterstützt wird die 4PL Central Station von der Chemical Competence Alliance (CCA). Gründungsmitglieder der CCA und Dienstleister von 4PLCS im Rahmen der BMS-Transporte sind die Unternehmen DB Schenker BTT, Alfred TALKE und VOTG Tanktainer. Ziel dieser Allianz ist die Schaffung von neuen BULK-Logistik Konzepten mit dem Ziel die Auslastung der heute unabhängigen Container Flotten zu steigern sowie Leer-Kilometer für die Positionierung und Re-Positionierung von Tank-Containern zu minimieren. Die CCA wird allen an der Chemie-Branche interessierten Logistikunternehmen offenstehen. Von den entwickelten Konzepten sollen langfristig alle Marktteilnehmer profitieren.

Bayer MaterialScience „Bayer MaterialScience hat sich bewusst für diesen, in der chemischen Industrie neuen Ansatz entschieden, da weitergehende Optimierungen und Versorgungssicherheit von Spezialequipment nur noch über kollaborative Ansätze zu erreichen sind. Mit dem professionellen und neutralen Ansatz der 4PL Central Station und dem Branchennetzwerk CCA glauben wir ein Setup gefunden zu haben mit dem wir unsere Visionen umsetzen können.“ so Frank Andreesen, Bayer MaterialScience, Vice President – Logistics EMEA.

Bayer MaterialScience gehört als ein Unternehmen des Bayer-Konzerns zu den weltweit führenden Herstellern von Werkstoffen.

4PL Central Station ist ein familiengeführtes, unabhängiges Logistikmanagementunternehmen, das die Koordinierung und Steuerung der Logistikkette der Bayer MaterialScience übernimmt. Weiter garantiert 4PLCS ein neutrales ganzheitliches Transportmanagement zum Vorteil der BMS.

DB Schenker BTT als führender multimodaler Chemie Logistiker bietet in Zusammenarbeit mit dem Marktbereich Chemie/Mineralöl/Düngemittel des Geschäftsfeldes DB Schenker Rail europaweite Logistiklösungen. Im Kombinierten Verkehr und im Wagenladungsverkehr organisiert DB Schenker BTT den Hauptlauf auf der Schiene, den Umschlag im Terminal und den Vor- und Nachlauf auf der Straße für alle europäischen Relationen.

Die TALKE-Gruppe zählt zu den international führenden Qualitäts-Logistikern für die chemische und die petrochemische Industrie mit mehr als 2.000 Mitarbeitern an 39 Standorten in Europa, den Golfstaaten, Indien und China. Kernkompetenzen des 1947 gegründeten Familienunternehmens sind der Transport, die Lagerung sowie Mehrwertdienste für feste und flüssige chemische Produkte. Dies umfasst harmlose und gefährliche Stoffe aller in der Chemieindustrie gängigen Klassen sowie Polymergranulate. Darüber hinaus bietet das Unternehmen spezialisierte Beratungsleistungen, Outsourcing-Konzepte sowie die Planung und den Bau von Logistikanlagen an. www.talke.com

Mit einer Flotte von rund 7.000 Tankcontainern bietet die VOTG Tanktainer, eine Tochtergesellschaft der VTG AG, weltweite Transport- und Logistikdienstleistungen an. Der Fokus liegt auf dem Transport von Chemie- und Mineralölprodukten. Unterwegs sind die Tankcontainer auf Straße, Wasser oder Schiene – multimodal. Darüber hinaus entwickelt die VOTG für ihre internationalen Kunden flexible Konzepte für weltweite Logistikketten. Weltweit zählt sie zu den größten Anbietern von Logistikdienstleistungen für flüssige Chemieprodukte.

4PL Logistik Beratung

4PL übernimmt Transport Management von Bulk Isocyanat Transporten für BMS

Logo 156Der Werkstoffanbieter Bayer MaterialScience (BMS) und das Langenfelder Logistikmanagementunternehmen 4PL Central Station (4PLCS) haben eine Absichtserklärung zur Übernahme des Transportmanagements von Isocyanaten unterzeichnet. Isocyanate werden beispielsweise bei der Herstellung von Weich- und Hartschäumen eingesetzt. Mit einem Transportumsatzvolumen im zweistelligen Millionenbereich sollen über 20.000 Transporte abgewickelt werden.

Zeitgleich entsteht mit der Chemical Competence Alliance (CCA) ein neues Branchennetzwerk von Akteuren im Chemietransport. Netzwerkpartner in der CCA sind bislang DB Schenker BTT, Chemion Logistik, ALFRED TALKE Logistic Services und VOTG Tankcontainer. Diese Unternehmen sind im Rahmen der Transporte für Bayer MaterialScience zugleich Dienstleister von 4PLCS.

Vorbehaltlich einer vertraglichen Einigung soll 4PLCS ab dem zweiten Quartal 2014 für zunächst vier Jahre die operative Verantwortung für das Transportmanagement der europäischen Bulk Isocyanat Transporte und die strategische Optimierung der damit einhergehenden Lieferkette der Bayer MaterialScience übernehmen. Für die Übernahme verschiedener Dienstleistungen hat sich 4PLCS die Unterstützung von Logistikdienstleistern gesichert: BTT übernimmt die intermodalen Transportleistungen, während Chemion die Werkslogistik verantwortet. TALKE übernimmt die Transporte mit LKW und die VOTG weltweite Containertransporte. Alle genannten Logistikdienstleister unterstützen 4PL Central Station darüber hinaus bei der strukturellen Verbesserung der Lieferketten.

Bayer MaterialScienceDer geplante Auftrag von 4PLCS beinhaltet den Aufbau des geplanten Transportnetzwerks der Chemical Competence Alliance (CCA). Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung eines Branchenstandards nach ausländischem Vorbild, der bessere Rahmenbedingungen für alle beteiligten Unternehmen schaffen soll. Das Branchennetzwerk steht sowohl Logistikdienstleistern als auch Verladern der Chemischen Industrie offen. Von den entwickelten Standards sollen langfristig alle Marktteilnehmer aber auch der Chemiestandort Europa profitieren. “Im Rahmen dieses Projektes setzen alle Beteiligten ein Zeichen für bessere Zusammenarbeit und etablieren gemeinsam ein auf Integration basierendes neues Geschäftsmodell”, sagt Frank Andreesen, Logistikleiter bei Bayer MaterialScience für die Region EMEA.